Flugs an die Adria

8. Juni 2009

Von Berlin aus erreicht man ab Juli schnell und unkompliziert italienische Städte wie Bologna. Am Freitag, dem 10. Juli startet montags um 10.40 Uhr und freitags um 11.05 ein Airbus A 319 in die Hauptstadt der Emilia Romagna. Die Rückflüge, die in Zusammenarbeit mit Fly on Air angeboten werden, erfolgen an denselben Tagen um 13.00 Uhr oder 13.25 Uhr.

Seit April bietet die Fluggesellschaft Hamburg International neue Verbindungen ins Stiefelland an. Zweimal in der Woche geht es von Berlin nach Pescara. In nur rund zwei Stunden erreichen die Hauptstädter die Metropole an der Adria. Jeweils donnerstags starten die Maschinen um 12.05 Uhr von Berlin-Schönefeld nach Pescara. Sonntags heben die Flieger um 10.40 Uhr ab. Die Rückflüge sind für montags und freitags geplant.

Piazza dell' ErbeDie Stadt Pescara in der Region Abruzzen liegt an der italienischen Adriaküste. Besonders eindrucksvoll ist das reizende Bild der ständig wechselnden Landschaft. Hier versetzen das milde Klima, das Meer mit den hier über 20 Kilometer langen Sandstränden und die im Hintergrund grünen Berge und Hügel Besucher in Urlaubsstimmung.

Seit Ende Mai ist auch die Festivalstadt Verona ein Stückchen näher gerückt. Die Low-Cost-Airline Germania Airways fliegt ab Düsseldorf und Berlin- Tegel zweimal wöchentlich nonstop nach Verona. Bereits seit April besteht zudem die Verbindung Köln/Bonn - Verona mit Germanwings.

Verona gehört zu den attraktivsten Städten in der Region Veneto, die nicht nur dann einen Besuch wert ist, wenn in der berühmten Arena di Verona Opern wie Aida oder Tosca auf dem Programm stehen. Die Stadt bezaubert mit einer intakten Altstadt, gepflegten Gassen und Plätzen, zahlreichen kleinen Geschäften und historischen Palazzi, wie dem von "Romeo & Julia".

Mehr Informationen zu den Flugverbindungen halten die Homepages der Fluggesellschaften www.hamburginternational.de, www.flyonair.it und www.aeroportoverona.it bereit.

Teilen

Weitere Artikel

Neuer