Poolhausboom in Kroatien

10. Mai 2011

Ein eigener Pool im Urlaubsdomizil erhöht die Qualität der Ferien um ein Vielfaches – diesen Trend hat der europäische Marktführer Novasol schon vor Jahren erkannt und den Vermietern geraten, ihre Objekte um einen Pool zu erweitern. In Kroatien hat der Ferienhausvermittler dazu ein Finanzierungskonzept in Kooperation mit einer Bank erarbeitet. Nun zahlen sich die Investitionen aus: Die Buchungszahlen für Poolhäuser sind in Kroatien förmlich explodiert, die Belegung ist hervorragend.

„Novasol ist nicht nur Vermittler, sondern auch Berater für die Hauseigentümer,“ erklärt Bernd Muckenschnabel, Aufsichtsratsvorsitzender der Novasol-Gruppe. „Sieben eigene Servicebüros in Kroatien kümmern sich sowohl um die Gäste, als auch um die Vermieter. Diese Büros haben wesentlich dazu beigetragen, Novasol innerhalb von wenigen Jahren zum mit Abstand führenden Vermittler kroatischer Ferienhäuser auf dem deutschen Markt zu machen.“ Tatsächlich liegt der Novasol-Marktanteil bei Poolhäusern in Kroatien gegenwärtig bei etwas 70 Prozent.

alt

Derzeit bietet Novasol in Kroatien 3.800 Objekte an, 1.560 davon in Istrien. Die Unterkünfte mit eigenem Pool zählen im ganzen Land ca. 1.000, in Istrien 650. Durch das Poolfinanzierungskonzept kamen bereits 70 neue Poolhäuser hinzu. Das 3-Sterne-Haus „Porec-Mihatovici“ in der Nähe von Porec ist ab 12 Euro pro Tag und Person für bis zu zwölf Gäste buchbar und hält einen 24 m2 grossen Pool bereit. Die 5-Sterne-Villa „Omis-Grabovac“ verfügt sogar über einen 80 m2 grossen Pool, wo bis zu 12 Gäste den Alltag hinter sich lassen können. Das exklusive Domizil im Inneren Dalmatiens ist ab 30 Euro pro Person und Tag buchbar. Weitere Informationen und Buchung der Ferienhäuser im Internet unter www.novasol.de. Zur besseren Vorbereitung kann dort auch der kostenlose Katalog angefordert werden. 

Teilen

Weitere Artikel